Aktuelles

FAQ Abfallgebührenbescheid

Wann kommt mein Abfallgebührenbescheid?

Der Abfallgebührenbescheid für das Jahr 2022 wird allen Objekteigentümern bis Mitte Februar zugestellt.

 

Mein Passwort funktioniert nicht ?!

Eventuell haben Sie das Passwort, welches auf Ihrem Bescheid vom 04.02.2022 steht, falsch eingegeben.

Bei der Ziffer, die wie eine 1 aussieht, handelt es sich um ein kleines L (ist sehr schwer zu erkennen).

Bei der Ziffer, die wie eine 0 aussieht, handelt es sich um ein kleines O (ist sehr schwer zu erkennen).

 

Meine Gebührenermäßigung/ Behälteränderung/ Eigentümerwechsel  steht noch nicht auf dem Abfallgebührenbescheid, was jetzt?

Jede gebührenrelevante Änderung wie zum Beispiel: Anträge auf Behältertausch, Antrag auf Gebührenermäßigung oder Eigentümerwechsel die bis zum 10.01.2022 bearbeitet worden sind, wurden in diesem Bescheidlauf bereits berücksichtigt.

Sollten Sie einen Antrag auf Gebührenermäßigung oder Behältertausch gestellt haben, der im Gebührenbescheid noch nicht berücksichtigt wurde, erhalten Sie automatisch einen Änderungsbescheid, nachdem der Antrag bearbeitet bzw. der Behälter getauscht wurde.

Zahlungseingänge und Änderungen der Bankdaten wurden bis zum 17.01.2022 berücksichtigt.

Die Gebührenermäßigung wird rückwirkend ab Datum des Antragseinganges gewährt.

 

Muss ich einen Antrag auf 4-wöchentliche Leerung der Restmülltonne stellen?

Eine Antragstellung auf Reduzierung der Leerungen ist nicht erforderlich.

Das Sammelfahrzeug kommt weiterhin alle 2 Wochen an den im Abfuhrkalender gekennzeichneten Terminen bei Ihnen vorbei, aber Sie haben nun die Wahl: Wenn Sie die Restmülltonne nicht mehr an jedem der 14-täglichen Leerungstermine bereitstellen, fallen weniger Gebühren an.

Bei Bedarf besteht jedoch ganz individuell die Möglichkeit, bis zu 26 Restmüll-Leerungen pro Jahr in Anspruch zu nehmen (14-tägliche Leerung). Für die 14. Restmüll-Leerung und jede weitere fallen pro Leerung zusätzliche Gebühren an.

 

Wie wird der Quartalsabschlag berechnet?

Im Jahr 2022 wird die Anzahl der Restmüll-Leerungen des Jahres 2021 als Berechnungsgrundlage für den Quartalsabschlag im Jahr 2022 angesetzt.

Ab 2023 erhalten Sie jährlich einen Abfallgebührenbescheid mit der Endabrechnung für das zurückliegende Jahr. Darin ist auch die Anzahl der Restmüll-Leerungen des Vorjahres aufgeführt. Je höher die Anzahl der Restmüll-Leerungen, desto höher fallen Ihre Abfallgebühren aus. Eine Erstattung von zu viel gezahlten Vorauszahlungen erfolgt – sofern Sie ein Sepa-Lastschriftmandat erteilt haben –umgehend nach der Abrechnung im Jahr 2023.

 

Wie kann ich ein SEPA Lastschriftmandat erteilen?

Sie können im Formularcenter das Formular "SEPA Lastschriftmandat Abfallgebühren" herunterladen, ausfüllen und an info@awb-emsland.de senden oder sie hinterlegen Ihre Kontodaten direkt in Ihrem Online Kundenkonto. Die Zugangsdaten für die Erstanmeldung finden Sie auf Ihrem Bescheid.

 

Wo finde ich meine Zugangsdaten für die Erstanmeldung im Online Kundenportal?

Für die Erstanmeldung verwenden Sie bitte die Zugangsdaten, die Sie dem Abfallgebührenbescheid von Januar 2016 oder Februar 2022 entnehmen können.

 

Was kann ich im Online Kundenportal erledigen?

  • Gebührenbescheide aufrufen
  • Sepa-Laststschriftmandat erteilen/ändern
  • Kundenkonto einsehen
  • Leerungsdaten Ihrer Rest- und Biobehälter einsehen
Zurück