Kunststoffe

Kostenfreie Abgabe an jedem Wertstoffhof

Kunststoffe sind echte Schätze – Kunststoffgegenstände aus Hartkunststoff sind viel zu schade für die Mülltonne oder den Sperrmüll, denn sie können wiederverwertet und erneut als wertvoller Rohstoff eingesetzt werden.

Was gilt hier als Kunststoff?

Das nehmen wir an:

  • stoffgleiche Nichtverpackungen wie z.B.:
    • Wäschekörbe
    • Klappboxen
    • Eimer und Wannen
    • Fässer, Gießkannen
    • Blumentöpfe, Schüsseln
    • Abfalleimer
    • Spielzeug (nicht elektronisch)
    • Boxen
    • Gartenmöbel

Das nehmen wir nicht an:

  • Verpackungen aus Kunststoff (Gelber Sack)
  • Folien
  • Kunststoffabfälle aus Bau- oder Renovierungsmaßnahmen, z. B.
    • Styropor
    • WC-Sitze
    • Schaumstoffe
    • Bodenbeläge
    • Fensterrahmen usw.
  • Gegenstände aus Weichplastik

Um die Verwertung zu erleichtern, liefern Sie die zugelassenen Kunststoffe (sogenannte stoffgleiche Nichtverpackungen) bitte restentleert am Wertstoffhof an.

Einen Handzettel bzgl. der Annahme von Kunststoffen haben wir hier für Sie bereitgestellt.

Über den Entsorgungsweg informieren Sie sich bitte hier: